Sorgenkind
Dieser Hund ist unser aktuelles Sorgenkind

 

Name: Lana -leider wieder auf der Suche


 
 

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine größere Ansicht zu erhalten!


Beschreibung:

Darf ich mich vorstellen ? Lana, eine Mischlingshündin, 5 - 6 Jahre alt, 45 cm hoch, kastriert.

Als ich gefunden wurde, konnte ich sehr schlecht laufen. Eine Röntgenaufnahme zeigte die Ursache: Mein Oberschenkelknochen war zum Teil zertrümmert. Ob dies auf einen Unfall oder auf Schläge zurück zu führen ist, habe ich verdrängt. Ich will nur noch positiv denken und fest daran glauben, dass auch für mich alles gut wird.

Den ersten Schritt habe ich geschafft: In einer Tierklinik wurde ich operiert und die Ärzte sagen, in 2 - 3 Monaten ist alles vergessen.

Nun suche ich dringend ein Zuhause, da ich mich mit dem OP-Kragen im Zwinger überhaupt nicht wohl fühle.

Ich verspreche, ein angenehmes und dankbares Familienmitglied zu werden. Zunächst bin ich freundlich zurückhaltend, habe ich die Menschen ins Herz geschlossen, bin ich sehr verschmust und anhänglich.

18.9.17: Ich habe mich gut erholt und habe meine grösste Leidenschaft entdeckt: Schmusen. Wenn ich Streicheleinheiten erwischen kann, lasse ich sogar das Futter stehen.

Sonst aber schmeckt es mir sehr gut.

Nachdem ich beim Frisör war, stellt sich immer mehr die Frage, ob irgendwann einmal ein Pumi zu meiner Familie gehört hat.

Hütehund könnte jedenfalls passen. Ic habe keine Probleme mit anderen Tieren. Selbst als sich kürzlich eines der zahmen Hühner meiner Pflegemutter zu mir verirrt hatte, gab es keinen Stress : Wir haben dann aus einem Napf gespeist.

Ich dulde alle Tiere, ich brauche sie aber nicht unbedingt. Was ich brauche, ist menschliche Zuneigung. Dafür gebe ich alles.

Lass mich bitte nicht mehr so lange warten: Ich möchte endlich erfahren, wie es sich anfühlt, auf der Couch oder im Bett zu liegen.

3.10.17 : Heute bin ich in mein neues Zuhause umgezogen. Nach Auskunft meines Frauchens läuft alles gut, auch die ersten Kontakte mit den Stubentigern. Nur ans Autofahren muss ich mich noch gewöhnen...

18.10.17 : Das war leider nur ein kurzes Glück. Ich fand es ganz toll in meinem neuen Zuhause, alles hätte so bleiben können. Dann aber bekam mein Frauchen einen Anruf von ihrem Arzt. Sie fuhr hin und kam total verändert wieder. Die Diagnose war für sie so niederschmetternd, dass sie sich schweren Herzens entschlossen hat, mich zurück zu geben.

Jetzt starte ich die Suche nach dem grossen Glück erneut.

 
   
Impressum – code and design by Thomas Wittek