Name: Bruce


 
 

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine größere Ansicht zu erhalten!


Beschreibung:

Hallo, ich bin Bruce, ein 12 Jahre alter 50cm hoher Mischlingsrüde.

Das bevorstehende Weihnachtsfest wird wohl das traurigste

in meinem Leben werden: Mein geliebtes Herrchen ist bei einer OP gestorben und ich sitze jetzt einsam im Zwinger einer Hundepension.

Im Alter von 8 Wochen bin ich zu meinem Herrchen gekommen und 12 Jahre lang sind wir beiden zusammen durch Dick und Dünn gegangen. Und jetzt ist er plötzlich nicht mehr da.

Ob es für mich noch eine zweite Chance gibt ? Ich bin sehr anhänglich, verschmust und fit. Nur sollte mein neues Zuhause nicht zu viele Treppen haben, da ich ja nicht der Jüngste bin.

2.1.16: Ich sitze im Zwinger und warte und warte auf Herrchen. Ich kann nicht verstehen, dass er nie wieder kommen soll. Er hat sich verabschiedet und erklärt, sein Krankenhausaufenthalt sei nicht so lang, bald würde er mich wieder abholen. Aber er ist nie wieder gekommen.

Je kälter und ungemütlicher es draussen wird, umso mehr sehne ich mich nach unserer alten Wohnung. Zwar versucht meine Freundin Fleury mich zu trösten, schafft das aber nicht, da sie ein Familienleben noch nie kennengelernt hat. Ich aber kenne nichts anderes....

26.2.16: Ich warte immer noch. Jetzt habe ich auch noch meinen Kontakt zu Fleury verloren. Da ich den Betreuern immer erzählte, was für ein bedauernswerter alter Herr ich bin, bekam ich viel Aufmerksamkeit, nach der ich mich so sehne. Das gefiel Fleury überhaupt nicht; wenn es um die Zweibeiner geht, möchte sie die erste Geige spielen. Sie war so eifersüchtig, dass man es zu meiner Sicherheit vorgezogen hat, uns zu trennen.

Wenn Sie also Zeit und Herz für einen älteren Charmebolzen haben, melden Sie sich.

12.9.16: Endlich durfte ich den Zwinger verlassen und bin bei meiner Pflegefamilie eingezogen. Mit meiner kleinen vierbeinigen Freundin verstehe ich mich gut und Frauchens Bett habe ich auch schon erobert.

Nun hoffe ich, dass Frauchen -ebenso wie bei meinem Vorgänger - zur Pflegestellenversagerin wird und erklärt, dass sie mich nie wieder hergeben wird. Dafür lasse ich all meinen Charme spielen....und davon habe ich ja jede Menge.

16.3.18 Mein Plan ist längst aufgegangen: Ich darf für immer bleiben.

 
   
ImpressumDatenschutzerklärung – code and design by Thomas Wittek