Name: Nanni und Hanni


 
 

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine größere Ansicht zu erhalten!


Beschreibung:

Wir sind zwei Mischlingshündinnen , zwei Schwestern.

Derzeit sind wir Fremden gegenüber noch etwas zurückhaltend, fassen aber schnell Vertrauen.

Als Sorgenkind kann man eigentlich nur Hanni, die dunklere von uns , bezeichnen. Während man Nanni ihre schöne buschige Rute gelassen hat, wurde mir, Hanni, meine Rute abgehackt. Dann hatte ich auch noch Pech bei der Kastration und hatte danach Probleme mit der OP-Naht.

Wichtig ist für uns, dass wir einfühlsame Tierfreunde finden, die uns zeigen, dass das Hundeleben dauerhaft sicher und schön sein kann.

Das Tollste wäre es, wenn wir zusammen ein Zuhause fänden, da uns das Schicksal doch sehr zusammen geschmiedet hat . Wir befürchten, dass dies nur ein Wunschtraum bleiben wird, aber andererseits sind wir doch nur zwei halbe Portionen von jeweils nicht einmal 4 Kilo Körpergewicht und knapp 28 cm Schulterhöhe !!

5.11.16: Jetzt hat der Tierschutz über ein Jahr versucht, uns einzeln zu vermitteln - ohne Erfolg. Alles, was an Selbstbewusstsein bei uns aufgebaut wurde, brach bei einer Trennung zusammen.

Endlich haben auch die Tierschützer eingesehen : Wir wollen uns nicht trennen !

Also wird die Suche nach einem Zuhause für uns gemeinsam gestartet: Wir sind bei unseren Bezugspersonen fröhlich, neugierig, anhänglich und sehr verschmust. Unsere grosse Leidenschaft ist Gassigehen.

Das Wichtigste aber ist auch dabei, dass wir zusammen sind.

24.1.17 : Eines wird für alle immer deutlicher: Wir beiden wollen nie mehr auseinander gehen. Den ganzen Tag schmusen und spielen wir miteinander und passen aufeinander auf. Jetzt hatten wir ein richtiges Fotoshooting und gemeinsam haben wir auch das bestens gemeistert...

17.4.17: Auch die Ostertage mussten wir im Zwinger verbringen. Da tröstet auch wenig der nette Spiekamerad.

Der kleine Dackel hat nämlich ein Zuhause, bei unserer Fotografin.

Dagegen können wir beide nur weiter hoffen....

24.8.17 : Wir haben es geschafft, wir haben zusammen ein Zuhause gefunden. Das Familienleben ist zwar noch sehr aufregend , aber wir sind mit Eifer bei der Sache. Herrchen hat noch eine ältere Cockerdame, sie zeigt uns, wie alles läuft. Zu unserem Bedauern zeigt sie uns auch ganz deutlich, dass nur sie in Herrchens Bett schlafen darf. Aber Hauptsache ist, dass wir uns haben.

 
   
Impressum – code and design by Thomas Wittek