Name: Falko


 
 

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild

Klicken Sie auf eines der Fotos, um eine größere Ansicht zu erhalten!


Beschreibung:

Niemand, der mich kennengelernt hat, kann begreifen , warum ich in der Tötung gelandet bin: Ich bin nicht nur ausgesprochen hübsch, habe mit 38 cm Schulterhöhe eine passable Grösse, ich bin auch ausgesprochen pflegeleicht: Ich mag alle Zwei- und Vierbeiner. Das tollste ist es für mich, beschmust zu werden. Daher bin ich auch der iadeale Anfängerhund.

Zum Glück wurde ich vom Tierschutz aus der Deponie geholt und warte jetzt in NRW auf Sie.

11.8.12: Ich bin in Sicherheit und fühle mich in meiner Pflegefamilie absolut wohl. Ich bin verträglich mit allen Zwei- und Vierbeinern und daher auch als Anfängerhund bestens geeignet.

Alles könnte gut sein und ich könnte mit Volldampf ins neue Leben starten. Leider aber gibt es ein kleines Problem: Wenn ich lange mit meinen Kumpeln getobt habe, lahme ich etwas. Bei einer Röntgenaufnahme stellte der Tierarzt fest, dass ich eine Knochenabsplitterung im Kniegelenk habe. Dies muss vor meinem Neubeginn operiert werden. Nur fehlt dem Tierschutz leider dafür das Geld.

Ich hoffe auf echte Tierfreunde, die mir helfen, diese OP zu finanzieren und eine Spende machen unter dem Kennwort: OP Falko. Selbstverständlich bekommen Sie eine Spendenquittung ausgestellt.

25.8.12: Ich war zur gründlichen Untersuchung. Dort hat man festgestellt, dass es sich um einen alten Bruch bei mir handelt und keine Absplitterung vorliegt. Insoweit soll erst einmal von einer grossen OP abgesehen werden.

Ich mache mich jetzt wieder auf die Suche nach einem Zuhause. Ich laufe normale Strecken beschwerdefrei; nur bei starker Beanspruchung fange ich an zu lahmen.

Aber es muss ja auch nicht jeder für die nächste Tour der France trainieren oder ?

Ich jedenfalls würde viel lieber mit Ihnen normale Spaziergänge geniessen und dann anschliessend auf der Couch kuscheln.

Bei denjenigen, die mir die neue Untersuchung ermöglicht haben, sage ich schon einmal herzlichen Dank.

28.2.18 : Irgendwie habe ich ganz vergessen , mein Tagebuch fortzuführen. Ich habe nämlich ein Zuhause bei dem Nachbarn meiner Pflegemutter schon 2017 gefunden. Über die lange Zeit, die ich da war, kannte ich auch mein neues Herrchen sehr gut. Das Beste aber ist, dass ich täglich meine Pflegemutter sehe und immer mal "Hallo sagen" kann.

 
   
ImpressumDatenschutzerklärung – code and design by Thomas Wittek